Ich glaub ich bin im falschen Film!

Unser Vermieter war in der Zwischenzeit beim Nachbarn und hat nachgefragt ob der Nachbar die Genehmigung zum Umbau der Scheune unterschreibt.
"Nein" hat der Nachbar gesagt...
Später hat der Nachbar die Mutter des Vermieters getroffen...Sie hat Ihn blöd angeredet...weil er nicht unterschreibt...unter anderem hat sie ihm alles erdenklich Schlechte für seine Kinder gewünscht!
Da bleibt einem echt die Spucke weg, oder?
Inzwischen war der Vater des Vermieters beim Nachbarn und hat sich für seine Frau entschuldigt, sie wäre halt zur Zeit recht nervös...er soll es sich halt überlegen und unterschreiben.

Wir haben erfahren, dass das Haus, das unser Vermieter bewohnt für 78.000 € aus der Kasse der Genossenschaft (eine Baugenossenschaft, bei der man sich einkauft und Miteigentümer wird, dafür günstig ein Haus bzw. eine Wohnung auf Lebenszeit mieten kann) renoviert wurde. Und dass er seine Garage ohne Genehmigung gebaut hat und hoffentlich wieder abreißen muss.
Seine Schwiegermutter, die dort auch ein Haus bewohnt, war dort für die Mietshäuser zuständig, inzwischen ist sie abgewählt worden und muss Schadensersatz leisten. Es gab Tumulte auf der Jahreshauptversammlung, kein Wunder dass sie wegziehen wollen.
Nächste Woche haben wir einen Termin beim Rechtsanwalt, dann sehen wir weiter. Bisher sagt jeder, dass unser Vermieter keinen Eigenbedarf anmelden kann, denn er ist ja Mitbesitzer....siehe oben, außerdem steht extra für ihn bei seinen Eltern im Haus (müssen wir noch klären ob ihm das evtl auch schon gehört) eine 3-Zimmer-Wohnung frei.

4.5.07 23:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen